Versandkostenfrei ab 190€
Zahlung durch PayPal oder Kreditkarte
2-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 190€
Zahlung durch PayPal oder Kreditkarte
2-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 190€
Zahlung durch PayPal oder Kreditkarte
2-3 Tage Lieferzeit
Das perfekte Klima im Schlafzimmer

Wie Temperaturen den Schlaf beeinflussen

Liegst Du häufig nachts wach und weißt nicht warum? Hast Du schon alle möglichen Methoden für einen erholsamen Schlaf getestet und doch wirken sie nicht? Dann ist Dein Schlafzimmer womöglich auf eine falsche Temperatur eingestellt. Denn auch, wenn es vielen Menschen nicht bewusst ist, hat die Temperatur einen großen Einfluss auf die Qualität unseres Schlafes.

Ob zu warm oder zu kalt – die falsche Schlaftemperatur hält uns wach oder lässt uns unruhig schlafen. Daher ist es wichtig, Deine eigene ideale Schlafzimmertemperatur zu finden. So gehst Du sicher, dass eine erholsame Nacht vor Dir liegt und Du am nächsten Tag ausgeruht und energiegeladen aufwachst.

Das Zusammenspiel von Temperatur und Klima im Schlafzimmer für einen erholsamen Schlaf

Die Temperatur wirkt sich wie so vieles andere auch auf unseren Schlaf aus. Die sogenannte Schlafzimmertemperatur variiert von Person zu Person: Je nach individuellen Vorlieben und Umgebung fällt sie unterschiedlich aus. Manche Menschen bevorzugen es kuschelig warm unter einer dicken Bettdecke, während andere lieber in einer kühleren Umgebung schlafen. Grundsätzlich empfehlen Experten jedoch, die Temperatur im Schlafzimmer zwischen 16 und 20 Grad Celsius zu halten. Eine zu warme oder zu niedrige Temperatur wirkt sich negativ auf den Schlaf aus. Auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit führt zu Unruhe, Schlaflosigkeit und einem gestörten Schlafrhythmus.

Zu warm oder zu kalt? Wie die Temperatur im Schlafzimmer unseren Schlaf beeinflusst

Die Temperatur im Schlafzimmer hat einen signifikanten Einfluss auf die Qualität unseres Schlafes. Sobald es zu heiß oder zu kalt ist, wird unsere Schlafqualität negativ beeinflusst und es kommt zu einer Schlafstörung. Doch welche Auswirkungen hat die Temperatur genau auf unseren Schlaf?

Förderung beim Einschlafen

Die richtige Schlafzimmertemperatur verkürzt die Einschlafzeit. Ist die Temperatur richtig gewählt, hilft sie unserem Körper dabei, die Temperatur zu senken und in einen erholsamen Schlaf zu fallen. Sobald die Körpertemperatur gesenkt ist, wird unserem Gehirn signalisiert, den Körper in den Schlafmodus zu versetzen. Sollte die Raumtemperatur während des Schlafens jedoch zu kalt oder zu warm sein, versucht unser Körper automatisch, der Temperatur entgegenzuwirken, anstatt in den Schlaf zu finden.

Beeinflussung von Schlafphasen

Doch nicht nur das Einschlafen wird durch die falsche Temperatur gestört. Auch die einzelnen Schlafphasen sind betroffen. Eine angemessene Temperatur trägt dazu bei, dass wir längere und tiefere Schlafphasen erreichen – einschließlich des REM-Schlafs. Dieser ist für eine erholsame Nachtruhe entscheidend.

Während des REM-Schlafs, der auch als Traumschlaf bezeichnet wird, findet eine erhöhte Aktivität im Gehirn statt. In dieser Phase werden Erinnerungen und Emotionen verarbeitet. Sollte die Temperatur im Schlafzimmer während des Schlafens zu kühl oder zu warm sein, wird unser Körper daran gehindert, den REM-Schlaf zu erreichen oder längere Zeit in dieser Phase zu verbringen.

Optimale Temperatur im Schlafzimmer: So schaffst Du ein ideales Klima zum Schlafen

Die Qualität unseres Schlafes hängt nicht nur von der Schlafdauer und der Schlafumgebung ab, sondern auch von der optimalen Schlafzimmertemperatur. Eine zu warme oder zu niedrige Temperatur versetzt den Körper in Stress. Doch keine Sorge: Um ein passendes Klima im Schlafzimmer zu schaffen, gibt es verschiedene Tipps und Tricks.

Optimales Lüften

Eine wichtige Maßnahme zur Erreichung einer optimalen Schlafzimmertemperatur ist das Lüften. Mache morgens und abends das Fenster weit auf und lasse neue Luft in Dein Schlafzimmer strömen: Denn die verbrauchte Luft ist feucht und warm. Die hohe Luftfeuchtigkeit führt dann in der nächsten Nacht zu unangenehmen Schlafbedingungen. Während das Fenster geöffnet ist, sollte jedoch die Zimmertür geschlossen sein, damit die neue Luft nicht direkt flüchtet.

Wichtig: Im Winter solltest Du es mit dem Lüften nicht übertreiben. Während der kalten Jahreszeit strömt sehr kalte Luft in das Schlafzimmer. Sollte es zu viel werden, sinkt die Raumtemperatur zu drastisch und hindert uns daran, leicht zu einem erholsamen Schlaf zu finden.

Atmungsaktive Bettwäsche

Die richtige Wahl an Kissen und Bettdecken hat ebenfalls einen großen Einfluss auf unser Schlafklima. Atmungsaktive Bettwäsche ermöglicht eine bessere Luftzirkulation und verhindert, dass sich Wärme und Feuchtigkeit stauen. Baumwolle, Lyocell (auch als Tencel™ bekannt), Leinen oder Seide sind hierfür gute Materialien. Vermeiden solltest Du eher Polyester oder Nylon, da diese das Schwitzen fördern und so zu einem unangenehmen Schlafklima führen.

CURA hat sich auf atmungsaktive Bettwäsche spezialisiert. Die Kissen sind mit speziellen Materialien gefüllt, die für eine optimale Belüftung und Wärmeregulierung sorgen. Dadurch entweicht überschüssige Wärme und Feuchtigkeit. Auch Gewichtsdecken, die auch als Therapiedecken bekannt sind, verhelfen zu einem besseren Schlaf und schnellerem Einschlafen.

Neben atmungsaktiver Bettwäsche und Therapiedecken gibt es noch eine weitere Möglichkeit, um die Schlafzimmertemperatur zu regulieren und ein ideales Schlafklima zu schaffen – nämlich die Verwendung von Matratzen-Toppern. CURAs Topper sind mit speziellen Materialien, darunter auch Wolle, gefüllt, die die Luftzirkulation unterstützen. Sie sind in verschiedenen Größen und Härtegraden erhältlich, sodass Du die Auswahl auf Deine individuellen Bedürfnisse und Vorlieben abstimmen kannst.

Raumtemperatur regulieren

Um die Temperatur im Schlafzimmer zu regulieren, gibt es noch weitere Optionen, wie beispielsweise ein Thermostat oder ein Ventilator bzw. eine Klimaanlage. Durch das Thermostat wird die Temperatur im Raum automatisch eingestellt, sodass eine angenehme Schlaftemperatur geschaffen wird. Diese Methode ist sehr effektiv und erfordert keine manuelle Einstellung.

Alternativ hilft auch ein Ventilator oder eine Klimaanlage, um die Raumtemperatur zu senken. Ventilatoren unterstützen die Luftzirkulation und sorgen für eine angenehme Kühlung – auch eine Klimaanlage erfüllt diese Funktionen, allerdings solltest Du beachten, dass sich der Betrieb auf die Stromrechnung auswirkt. Mithilfe der Heizung erhöhst Du hingegen die Temperatur beim Schlafen.

Schläfst Du nackt oder bekleidet?

Ist Dir nachts zu warm – dann schlafe doch einfach nackt! Diesen Satz hören viele Menschen, die sich über die Wärme beim Schlafen beschweren. Und die Wahl der Kleidung hat tatsächlich Einfluss auf die Schlafqualität. Doch die Kleiderwahl hängt oft von individuellen Vorlieben und der Raumtemperatur ab. Wenn es zu warm ist, trägt das Schlafen ohne Kleidung dazu bei, die Körpertemperatur zu regulieren und sorgt für eine angemessene Abkühlung. Wenn es hingegen kühler ist, helfen Schlafanzüge, Pyjamas oder andere Kleidungsstücke, die Körperwärme zu erhalten. Achte jedoch darauf, dass die gewählte Schlafkleidung bequem ist und keine Hautirritationen verursacht.

Letztendlich ist es wichtig, auf den eigenen Körper und die eigenen Bedürfnisse zu achten, um die optimale Schlafzimmertemperatur sowie das perfekte individuelle Schlafklima zu erreichen.

Die perfekte Schlafzimmertemperatur: Das solltest Du in den verschiedenen Jahreszeiten beachten

Die passende Schlafzimmertemperatur variiert je nach Jahreszeit leicht. Im Winter liegt die beste Temperatur zum Schlafen zwischen 16 und 18 Grad Celsius. Im Sommer hingegen empfiehlt es sich, das Schlafzimmer auf eine Temperatur zwischen 18 und 20 Grad Celsius zu kühlen, um das Einschlafen zu erleichtern.

Schlafzimmertemperatur im Winter

In den kalten Wintermonaten ist es wichtig, eine angenehm hohe Temperatur im Schlafzimmer zu halten, um eine erholsame Nacht zu gewährleisten. Heize das Zimmer jedoch nicht zu stark. Drehst Du die Heizung direkt auf die höchste Zahl, befindet sich die Raumtemperatur in einem zu großen Kontrast zur Körpertemperatur. Das hat zur Folge, dass der Körper schwitzt und in Stress verfällt. Daraus resultiert ein unruhiger Schlaf – der Körper ist am nächsten Morgen müde und schlapp.

16 und 18 Grad Celsius erscheinen auf den ersten Blick vielleicht etwas kalt. Jedoch kühlt der Körper in der Nacht von Natur aus ab – eine kühlere Raumtemperatur unterstützt somit diesen Prozess.

Schlafzimmertemperatur im Sommer

Im Sommer wird es hingegen schwieriger, eine angenehme Schlaftemperatur zu finden. Ist Dein Zimmer zu warm, erschwert die erhöhte Temperatur das Einschlafen. Damit Du auch im Sommer erholt und fit aufwachst, solltest Du Deine Schlafzimmertemperatur zwischen 18 und 20 Grad Celsius halten.

Eine Möglichkeit, die Raumtemperatur im Schlafzimmer zu senken, ist die Verwendung einer Klimaanlage. Allerdings sollte das Gerät niemals direkt über Deinem Kopf hängen. Liegt Dein Gesicht direkt im kühlen Zug, trocknen die Schleimhäute aus. In schlimmeren Fällen unterkühlt der Körper sogar. Richte die Klimaanlage lieber so aus, dass sie indirekt und sanft die Luft im Raum zirkuliert.

Wichtig: Stelle die Klimaanlage niemals auf die höchste Stufe. Eine zu starke Abkühlung führt zu einem starken Temperaturunterschied zwischen Deinem Körper und der Umgebung.

So findest auch Du die richtige Temperatur für Dein Schlafzimmer

Eine angenehme Schlafzimmertemperatur ist essenziell für einen erholsamen Schlaf. Eine zu warme oder zu kalte Umgebung beeinträchtigt den Schlaf und führt zu unruhigen Nächten. Experten empfehlen eine Spanne von 16 bis 20 Grad. Jedoch sollte jeder Mensch auf seinen Körper sowie die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben hören. Einige bevorzugen es wärmer, während andere lieber in einer sehr kühlen Umgebung schlafen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Schlafzimmertemperatur anzupassen. Beispielsweise die Verwendung von Klimaanlagen, Heizgeräten oder Ventilatoren. Es ist jedoch auch wichtig, auf eine gute Belüftung und Luftfeuchtigkeit sowie qualitativ hochwertige und atmungsaktive Bettwäsche zu achten. Nimm Dir daher Zeit, Deine ideale Temperatur zu finden und genieße einen umso erholsameren Schlaf.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Jetzt abonnieren und 15 % Rabatt erhalten!

CURA of Sweden

© curaofsweden.com 2024. Alle Rechte vorbehalten

Klarna
PayPal
Mastercard
Visa
Trygg E-handel